„Wir züchten Schmetterlinge!“

„Die Kinder der Deutschförderklasse 1 züchten passend zum HSU-Thema Wiese Schmetterlinge. Aus winzigen Eiern sind zunächst fünf Raupen geschlüpft, die etwa eine Woche ganz viel gefressen haben und immer größer und dicker wurden. Dann haben sie sich verpuppt und wir haben für sie ein schönes Gehege mit Pflanzen, Wasser und Futter gebaut, damit sie es ab dem Moment, wenn die Schmetterlinge aus den Puppen schlüpfen, schön haben und sich wolfühlen. Diese Woche war es so weit – aus allen fünf Raupen wurden 5 Puppen und aus allen Puppen sind fünf gesunde und prachtvolle Schmetterlinge geschlüpft. Die Tiere wurden vor dem Wochenende bei bestem Sonnenschein in unserem Schulgarten in die Freiheit entlassen. Wir wünschen euch viel Glück und schönes Leben, liebe Schmetterlinge!“

 

 

Ausflug auf die Wiese

Die Mädchen und Buben der Deutschförderklassen 1 und 2 unternahmen am 3. Juli zusammen einen Ausflug auf die Wiese. Mit Lupen betrachteten wir die Pflanzen und Tiere ganz genau und suchten in den Bestimmungsbüchern nach den richtigen Namen.

In einer Blumenpresse pressten wir die gesammelten Blüten, Blätter und Gräser.

Ausflug der 4a/b in die Kanalisation

Nachdem wir im HSU-Unterricht das Thema Abwasser durchgenommen hatten, war es endlich soweit. Die 4a/b machte sich auf den Weg in den Münchner Untergrund – die Kanalisation. Unsere Tour startete in der Akademiestraße. Dort empfingen uns einige Angestellten der Stadtentwässerung. Sie zeigten uns zum Beispiel, wie sich das Abwasser seinen Weg durch die Stadt bahnt. Wir durften verschiedene Kanäle und Auffangbecken besuchen. Ganz beeindruckt waren die Kinder unter anderem von den alten unterirdischen Gängen.

Die 4c freut sich schon auf ihren Besuch in ein paar Wochen.

Unser Spendenlauf: Kinder laufen für Kinder

Die Teilnahme am bundesdeutschen Spendenlauf „Kinder laufen für Kinder“ hat an unserer Schule inzwischen schon Tradition. Bei idealem Wetter versammelten sich alle Klassen auf dem Sportplatz, um möglichst viele Runden zu laufen und mit dem Erlös die Klinikclowns zu unterstützen. Besonders schön war, dass viele Kinder unsere leuchtend bunten Frötti- T-Shirts trugen. Nach dem gemeinsamen Aufwärmen liefen zu fetziger Musik zuerst die ersten und zweiten Klassen eine volle Stunde, angefeuert von den anwesenden Eltern und den größeren Kindern. Danach wurden die Rollen getauscht und die Kleineren feuerten die Großen an. Unser Vorjahressieger stellte dabei seinen persönlichen Rekord mit 36 Runden noch einmal ein.  Eltern halfen nicht nur beim Zählen der Runden und bei der Verpflegung der Sportler, sondern liefen teilweise auch selbst mit. Auch einige Lehrer packte der Ehrgeiz.  Zum Abschluss kamen noch einmal alle zusammen und sangen unsere Frötti-Hymne.  Alle waren sich einig, dass dies ein wunderschönes, gelungenes Sportfest für unsere Schulfamilie war.

Einen ganz herzlichen Dank an alle Helfer und an alle Sponsoren!

Türme

Ein ganz besonderer Unterricht- Statik und Stabilität bei Türmen

Von 29.April-3.Mai experimentierte die Klasse 2d mit allerlei Materialien. Dabei versuchten wir möglichst stabile Türme zu bauen, die nicht leicht umgeblasen werden konnten und bei denen man auch einzelne Steine entfernen konnte. Das Bauen mit Holz, Papier, Stäbchen, Federmäppchen und Pappbechern machte großen Spaß und brachte uns wesentliche Erfahrungen der Stabilität nahe. Das war ein ganz besonders kindgerechter Unterricht. Lernen macht Freude!

Lesefest

Wir feiern die Klasse 1a

Am 12. April feierte die Klasse 2d ein besonderes Lesefst: Zusammen mit den Lehrern Frau Stückjürgen und Herr Göb freuten sich die Kinder der 1. und 2. Klassen, dass sie das flüssige Lesen gelernt haben. Die Schüler der zweiten Klassen trugen ein Gedicht vor und untermalten das Fest mit passenden Liedern und Instrumenten. Anschließend lasen die Paten miteinander in einem altersgerechten Leseanfänger-Buch. Zum Schluss überreichten die Zweitklässler den Erstklässler ein selbstgebasteltes Lesezeichen und wünschten den kleineren Lesern viel Spaß im Fertiglesen ihres neuen Buches. Die Kinder zeigten sich sehr stolz, über die neu erlernte Lesefertigkeit.

 

Besuch im Haus der Kunst

Anfang Mai besuchten die ersten Klassen die Ausstellung des afrikanischen Künstlers „El Anatsui“ im Haus der Kunst. Dort staunten die Kinder über riesige Wandteppiche, die in monatelanger Handarbeit unter anderem aus Kronkorken und Aludosen zusammengefügt wurden. Nach der einstündigen Führung durch die Ausstellung, konnten die Kinder dann ihre eigenen Kunstwerke im Stil des Künstlers gestalten. Hierbei entstanden viele eindrucksvolle Unikate.