Lernentwicklungsgespräche

Seit einigen Jahren haben wir nun schon das Zwischenzeugnis in den Jahrgangsstufen 1 bis 3 durch ein dokumentiertes Lernentwicklungsgespräch ersetzt.

An so einem Gespräch nehmen Klassenlehrer/in, Schüler/in und der/die Erziehungsberechtigte/n teil. Im Fokus steht die individuelle Situation des Kindes mit all seinen Schwächen, aber eben vor allem auch mit all seinen Stärken. Ein Einschätzungsbogen, der in den einzelnen Schulfächern sowie im Lern- und Arbeitsverhalten und im Sozialverhalten sowohl vom Schüler selbst als auch von der Lehrkraft ausgefüllt wird, dient als Gesprächsgrundlage und wird verglichen und besprochen. Gemeinsam werden am Ende des Gesprächs ein paar wenige, aber wichtige Ziele vereinbart, die das Kind in der Zukunft zu erreichen versucht.

(im Aufbau)