Schulausflug nach Aying in den Bergtierpark Blindham

Bei bestem Herbstwetter machten alle Klassen zusammen einen Ausflug in den Bergtierpark Blindham. Dieses schöne Gemeinschaftserlebnis wurde möglich, weil sich alle Fröttis beim letzten Spendenlauf so stark ins Zeug gelegt hatten und neben einer stattlichen Summe für die „Klinikclowns“ auch genug Geld für die Schule übrig blieb.

Besonders beliebt war natürlich der weitläufige Spielplatz, der gleich nach der ersten Brotzeit lockte. Außerdem gab es reichlich Gelegenheit verschiedenen Tieren zu begegnen und den herbstlichen Wald zu erleben.

Der eindrucksvolle und rundum harmonische Tag wird uns noch lange im Gedächtnis bleiben.

Martin Göb-Fuchsberger für das Frötti-Team

Landart der Kunst-AG

Die Künstler der dritten und vierten Klassen beschäftigten sich in einer Kunststunde mit allen Naturmaterialien, die sie im Pausenhof finden konnten. So entstanden fantasievolle Tiere, wie zum Beispiel eine Eule mit grünem Bart oder ein Igel mit zwei riesengroßen Augen.

Ausflug der zweiten Klassen auf die „Oide Wiesn“

Nachdem unsere Zweitklässler schon einiges über die Geschichte der Wiesn erfahren hatten, machten sie am zweiten Oktober gemeinsam einen Ausflug auf die „Oide Wiesn“.

Im „Herzkasperlzelt“ ließen uns die Schauspieler des Kindertheaters im Fraunhofer in ihrem Stück „Der Wiesnräuber“ ein wenig hinter die Kulissen der historischen Hochzeit von Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese blicken. Wie die damaligen Münchner bekamen alle am Ende eine Breze geschenkt.

Zum krönenden Abschluss durften die Kinder noch eine Runde mit dem „Kettenflieger“ fahren, der die Besucher der Wiesn schon seit über 100 Jahren erfreut.